Remissio

Thema

Game Design | Serious Game | Board Game

Kontext

Remissio ist ein Serious Game, das sich mit der Krankheit Krebs auseinan­dersetzt. Doch an wen richtet sich dieses Spiel und wie lässt sich ein so sensibles Thema in spiele­rischer Form verarbeiten bzw. vermitteln? Ein Brettspiel kann keine Krebs­patienten heilen, doch es kann einen offenen Umgang mit der Krankheit ermög­lichen. Denn Krebs sollte kein Tabuthema sein, das Leuten Angst macht, wenn sie versuchen, darüber zu reden. In Remissio schlüpfen die Spieler in die Rollen von Superhelden und spielen kooperativ, um erkrankte Zellen vom Krebs zu befreien. Eigen­schaften der verschiedenen Zelltypen und die Spezial­fähigkeiten der Superhelden sorgen für Abwechslung und taktische Tiefe.

Umsetzung

Da die Darstellung eines menschlichen Körpers als Spielbrett zu explizit erschien, findet das Spiel auf zellularer Ebene statt. Dank Faktoren wie einem modifizier­baren Spielaufbau, verschie­denen Krebsarten und einer zufälligen Ausbreitung der Krankheit, gestaltet sich jeder Spiel­durchlauf anders. Da also kein Spieler, sondern der Zufall über die Aktionen des Gegners entscheidet, wurde das Balancing zu einer interes­santen Heraus­forderung. Wo kann der Zufall in den Spiel­verlauf eingreifen, um für Variation und Dynamik zu sorgen, ohne starken Einfluss auf den Schwierig­keitsgrad zu nehmen? Schließlich entscheidet vor allem das taktische Vorgehen der Spieler über Sieg oder Niederlage, um Kommu­nikation und Zusammen­arbeit zu fördern.

Entstehungszeitraum

Oktober 2016 – Februar 2017

Technologie

Photoshop | Illustrator

Weitere Projektmitglieder

Michaela Ficht